Hallo, ich merke eine seltsame Nebenwirkung. Ein Placebo Effekt kann es nicht sein, da ich Sormodren nie mit der Intention gegen Schmerzen genommen habe. Ich habe ein chronisches Schulterleiden rechtsseitig, welches sich zwischen Handgelenk, Oberarm, Schulter und Rücken abspielt. Je nach Phase tut es an verschiedenen Stellen weh.    Jetzt leide ich auch seit meiner Kindheit an Hyperhidrose, in der Jugend eigentlich nur an Händen und Füßen, leider hat es sich im Erwachsenenalter nun verstärkt auf den Kopf, Nacken und Bauch ausgebreitet. Bin jetzt 40, und kann speziell im Sommer keine 50m gehen ohne zu zerlaufen. Auch bei kleinen Anstrengungen (Wohnung saugen), nach dem Duschen, oder selbst im Restaurant beim Essen fang ich wie blöd an zu schwitzen. Und auch jetzt im Winter hört es nicht auf, es ist zwar weniger ausgeprägt, aber der Kopf wird trotzdem nass.   An den Händen und Füßen hat es nachgelassen, dabei waren mir diese Stellen deutlich „lieber“.    Aber zurück zum Thema, ich habe jetzt Sormodren verschrieben bekommen, und befinde mich noch in der Anfangsphase. Böse Nebenwirkungen hatte ich bisher keine (mal etwas müde gewesen, aber das wars), dafür spüre ich nach der Einnahme komischerweise, dass sich mein Schulterschmerz verringert.   Wie kann man sich das erklären? Ich finde dazu leider nichts im Netz.   Gegen das Schwitzen hilft das Zeug übrigens sehr gut. Teilweise fühle ich mich wie ein neuer Mensch. Die Frage ist halt nur ob es auch im Sommer bei über 30 Grad hilft. Denn da kann ich Eimer füllen vom Schwitzen her.  
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • Keine Antworten in diesem Thema gefunden
Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen