Hallo Liebe Leute

Ich leide seit einiger Zeit unter axillärer Hyperhidrose. Ich bin unter den Achseln leider sehr empfindlich, so dass ich mit AlCl Lösungen schlecht umgehen kann. Ich habe 20 prozentige und 30 prozentige Gels ausgetestet und Odaban. Die Sachen waren alle sehr unangenehm und haben leider nichts gebracht.
Sechs Monate habe ich es nun mit Iontophorese versucht, leider mit sehr ungleichmäßigem Erfolg, und die Pads unter den Armen sind einfach sehr unpraktisch und unangenehm.
Botox oder eine Schweißdrüsenausschabung sind für mich kaum eine Möglichkeit, wie gesagt, ich bin so empfindlich unter den Armen, dass ich die Schmerzen echt scheue.

Wüsstet ihr weitere Alternativen, die ich unter den Achseln anwenden könnte um mein Problem in den Griff zu bekommen?

Liebe Grüße
eure Lippi
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • Keine Antworten in diesem Thema gefunden
Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen



Primäre Hyperhidrose - berufliche Entfaltung fast nicht möglich
Marvie schrieb: Interessant finde ich Deine Überlegung in Bezug auf ein "kompensatorisches Schwitzen", sobald Du auch Deine Füße mit Saalio therapierst. Danke, Marvie. Für mich beruht dieser Effekt sehr augenscheinlich auf der psychischen...


Iontophorese Gerät SwiSto3
Die Gefahr der gegenseitigen Beinflussung von schweißreduzierten Körperregionen kann nie ganz ausgeschlossen werden. Aber immerhin ist die Iontophorese eine reversible Behandlungsmethode und kann jederzeit gestoppt und damit wieder rückgängig...