Hallo,

es geht um meinen Sohn ( 15 Jahre)

Ich suche schon seit einiger Zeit nach Spezialisten zur Hyperhidrose, da mein Sohn äußerst stark darunter leidet.

Er hat diese von meinem Mann geerbt. Bei ihm hat früher sogar das Spielzeug gerostet, weil er immer nasse Hände hatte.

Ich dachte, dass es nun nach mehr als 40 Jahren etwas dagegen gibt.

Leider konnte uns bisher kein Arzt wirklich weiter helfen.

Ein Hautarzt hat uns gerade vor kurzem barsch abgewiesen, ohne meinen Sohn überhaupt zu untersuchen,  mit der Äußerung, dass man akzeptieren müsse, dass Ärzte nicht bei allen Beschwerden helfen können und mein Sohn sowohl für die Medikamente, als auch für die anderen möglichen Behandlungen noch zu jung sei. Er muss damit leben, vermutlich sei es sowieso nur seine Psyche und er habe nun auch keine Zeit mehr uns weiter zuzuhören, da er nur 3 Minuten pro Patient bezahlt bekommen würde.😳

Nun ist mein Sohn absolut deprimiert und glaubt nicht daran, dass ihm überhaupt noch jemand/ etwas helfen kann.

Er schwitzt schon von Kleinkind an. 

Seit Beginn der Pubertät, mit ca 12Jahren, hat es sich bei ihm sehr verschlimmert und er leidet täglich mehr darunter. Er versucht, wann immer es möglich ist, sich von anderen Jugendlichen zurück zu ziehen, was natürlich auch zur Isolation führt. Seine Hände und Füße sind meist tropfnass, sodass er ständig ein Handtuch bei sich trägt oder in seinem Zimmer vor dem Ventilator sitzt. Noch mehr belastet ihn aber das Schwitzen an Rücken und Gesäß. Wenn er mit dem Fahrrad zur Schule fährt, dann nur in kurzer, schwarzer Funktionshose. In Jeanshosen hat er sonst einen nassen Fleck am Gesäß. 
Hinzu kommt, dass er, sobald er sich körperlich betätigt und das Schwitzen beginnt, ein Stechen auf der Haut verspürt ( insbesondere auf der Kopfhaut) was mit Nadelstichen oder Fettspritzern zu vergleichen ist. Kennt noch jemand diese Reaktion? Sämtliche Allergietests sind negativ ausgefallen. Ich vermutete eine Art Nesselsucht aber es treten keine Quaddeln auf. Die stechenden Schmerzen stehen in Verbindung mit dem Schwitzen.
Für Hände und Füße haben wir schon ein Strombad, was etwas geholfen hat. In letzter Zeit verweigert mein Sohn aber die Nitzung, da es ihm zu sehr schmerzt. Er hat jedesmal einen roten schmerzenden Rand an den Händem/Füßen, wo das Wasser endete. DieSituation belastet zunehmend alle Familienmitglieder.was würden Sie uns raten? Gibt es Behandlungsmöglichkeiten, die auch schon 15jährige anwenden können und gibt es Spezialisten, an Ei wir uns noch wenden können? Am besten im Raum Hannover aber wir würden auch weit mit ihm fahren, wenn ihm jemand helfen kann. Wir sind über jeden Hinweis dankbar!

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Welche Behandlungsmöglichkeiten bei 15 jährigem?

    von » einem Monat her


    Hallo. Bis auf das Schwitzen am Rücken beschreiben Sie im Grunde exakt mein eigenes Problem.
    Hier finden Sie einige Infos zu mir und meinem Schwitzen https://www.hyperhidrosehilfe.de/info-zur-website-allgemeines-10002

    Am wichtigsten ist aus meiner Sicht, dass Ihr Sohn das Schwitzen an den Händen in den Griff bekommt. Denn hat er diese tropfnasse Kontaktregion, die sich einfach nicht verstecken lässt im Griff (Arbeiten, Spielen, Hände schütteln) kommt es in aller Regel zu einer psychischen Entlastung / Entspannung, was die anderen Regionen einfach mitzieht und zumindest trockener hält, als es im gestressten, abtropfenden Zustand der Fall ist.

    Hier mein Tipp, wie er die Iontophorese wieder anwenden kann https://schwitzen.com/ratgeber/schwitzen/trockene-haut-durch-antitranspirant-oder-iontophorese/

    Ich habe meine Hände mit meinem Saalio Iontophoresegerät 95 % der Zeit vollkommen im Griff.
    Und wenn die Hände trocken sind, schwitzen meine Füße meist auch gar nicht. 

    Liebe Grüße


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Welche Behandlungsmöglichkeiten bei 15 jährigem?

    von » 2 Wochen her


    Hallo Joel06,

    als registriertes Mitglied schaue ich immer wieder "im Forum vorbei". Dabei möchte ich herausfinden, ob jemand auf meine Fragen geantwortet hat oder, ob ich jemandem irgendwie helfen kann.  Liebe Joel, ich habe Deine verzweifelte Nachricht ans Forum gelesen und kann nachvollziehen, wie es Deinem Sohn geht. Ich kenne diesen Teufelskreis, weil ich selbst eine Betroffene bin. Wie ich sehe, hat Dir Sascha Ballweg Links zur Iontophorese weitergegeben. Damit habe wieder ich gar keine Erfahrung. Hier ist er der Spezialist. 

    Ich habe Deinen Text aufmerksam gelesen. Dein Sohn beschreibt so etwas wie "Nadelstiche". Sind diese wirklich auf der Kopfhaut? 

    Ich bin sehr, sehr viel älter als Dein Sohn, weiblich und ich kann mich gut erinnern, dass ich IMMER, bevor meine Hände zu schwitzen begannen, sich dieses Stechen an den Handflächen bemerkbar gemacht hat, aber nur ganz kurz. Es hat sich ein wenig angefühlt, wie wenn Strom geschickt wird. Möglicherweise gibt es hier einen Zusammehang mit dem Signal bzw. der Übererregbarkeit von Nervenfasern. Ohne ins Detail zu gehen, eine ERSTE HILFE von meiner Seite:

    - Wenn Dein Sohn so schwitzt, wie von Dir geschildert, dann ist das nicht einfach nur eine Nervosität eines Teenagers, sondern sollte ernst genommen werden. Dieser Arzt war wohl der falsche! Sehr viele Ärzte kennen sich mit Hyperhidrose überhaupt nicht aus, möchte das aber nicht zugeben. 

    Sucht gezielt nach einem Dermatologen, der sich gut mit Hyperhidrose auskennt! Gute Dermatologen gehen nach einem Stufenplan vor und schauen, wie ein Patient darauf reagiert. Diese Erkrankung macht der Psyche sehr, sehr stark zu schaffen!! Ich bezeichne es heute als "meine persönliche Lebenshölle!", eben weil es so viel an Lebensqualität nimmt. 

    Wenn echtes Interesse an Informationen besteht, dann antworte ich gerne wieder!

    Liebe Grüße, Marvie


    Bedankt von: Sascha Ballweg

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Iontophorese Gerät SwiSto3
Die Gefahr der gegenseitigen Beinflussung von schweißreduzierten Körperregionen kann nie ganz ausgeschlossen werden. Aber immerhin ist die Iontophorese eine reversible Behandlungsmethode und kann jederzeit gestoppt und damit wieder rückgängig...


Iontophoresegerät
Hallo Herr Ballweg,   vorab Danke für die schnelle Antwort. Um es zu präzisieren, ich schwitze an den Füßen bis hin zum unteren Sprunggelenk (an den Seiten der Füße) und oberhalb der Zehen. Ich werde Ihren Tipp mit den Socken ausprobieren....

Welche Behandlungsmöglichkeiten bei 15 jährigem?
Hallo Joel06, als registriertes Mitglied schaue ich immer wieder "im Forum vorbei". Dabei möchte ich herausfinden, ob jemand auf meine Fragen geantwortet hat oder, ob ich jemandem irgendwie helfen kann.  Liebe Joel, ich habe Deine...

Spezielle Oberbekleidung