Hi zusammen,

 

seit einigen Monaten bin ich von der Wirkweise von Sormodren bei meiner generalisierten HH recht begeistert. Mein Arzt hat mir auch ein Rezept ausgestellt und ich ging recht optimistisch zur Apotheke.

Aussage: Sormodren ist derzeit nicht lieferbar, in keiner der Packungsgrößen. Und es ist auch nicht abzusehen, wann es wieder lieferbar sein wird.

"So schwierig kann das ja nicht sein", dachte ich - doch weit gefehlt: Telefonate mit 30 Apotheken im Umkreis, und überall dasselbe Bild: Präparat nicht auf Lager und auch nicht lieferbar.

 

Der derzeitige Herstellter für Sormodren ist nach meiner Recherche die Fa. Viatris Healthcare GmbH (s. auch hier: https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Bornaprin_21860 ). Dort einfach mal durchgeklingelt erbrachte eine Antwort: das Präparat wurde außer Vertrieb genommen und wird nicht mehr hergestellt.

Von einigen Apotheken habe ich dieselbe Antwort erhalten: Lieferant hat die Versorgung mit dem Präparat eingestellt.

 

Für mich stellt sich jetzt natürlich die Frage: was tun?

Das war/ist das einzige Medikament das bei mir ganz gut gewirkt hat. Das hat mir die letzten Monate echt Lebensqualität zurückgegeben.

 

Gibt es hier Ideen dazu, was man da machen kann?

Dem Hersteller schreiben? Ne Petition veranstalten? Andere Medikamente im Ausland kaufen?

 

Jeglicher Input ist willkommen. :)

 

 

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Sormodren wird nicht mehr hergestellt - Alternativen?

    von » 11 Monate her


    Hallo. Das deckt sich soweit mit meinen Informationen zur Lieferbarkeit von Sormodren hier… 


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Sormodren wird nicht mehr hergestellt - Alternativen?

    von » 3 Monate her


    Hallo, ich hatte auch immer Schwierigkeiten an "mein Medikament" zu kommen. Ich habe da auch mal mit der Krankenkasse gesprochen, aber die interessieren sich auch wenig dafür. Die meinten am Ende nur, dass sich die Apotheke darum kümmern sollte, an das entsprechende Medikament zu kommen, dann eben auch über die internationale Apotheke.

     

    Leider habe ich zu wenig Hintergrundwissen. Ich nehme aber mal an, dass die Krankenkasse eben nur einen bestimmten Preis zahlen wollen und die Hersteller den nicht halten können / wollen. Also irgendwie doch ein politisches Thema.

     

    Meine Ärztin hat mir nur zugesichert, im schlimmsten Fall nach einer Alternative zu suchen.

     

    Außerdem bin ich jetzt an der Therapie mittels Radiofrequenz (Hände und evtl. Achseln) dran, wovon ich mir etwas Linderung erhoffe.

     

     


Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Benutzer Login

Neue Themen

Dauernässe unter Achseln = Dauerkälte. Habt ihr Insidertipps?
Darf ich fragen, warum Du kein Antitranspirant mit Aluminium nutzen möchtest? Diese sind doch seit nunmehr 3 Jahren rehabilitiert und gelten als effektivste und günstigste Art Achselschweiß zu bekämpfen. Lies Dich mal bitte hier ein…

Erfahrungen zu Axhidrox
Ich wäre auch vorsichtig, aber ich nehme an, man kann Axhidrox in Kleinstdosen auftragen und sich so herantasten. Ich habe vor einigen Jahren mit Glyco experimentiert, was ja der Wirkstoff ist. Axhidrox gab es damals noch nicht und ich musste es...

Austausch im Forum
Dieses Forum fasst ja bereits das Besucher-Potential des HH-Forum und der HyperhidroseHilfe zusammen. Trotzdem gibt es hier kaum mehr Teilnehmer. Ich kann im Grunde nur Hilfe anbieten und Diskussionen fördern und hoffen, dass die Menschen...

Kaffee Alternative / Getränke
Hallo , Ich hab es eine ganze Weile auch mal ohne Kaffee probiert. Ich bin von kompensatorischem Schwitzen betroffen. Und ungefähr vor ca.  zweieinhalb Jahren war plötzlich mein ganzer Körper betroffen ( vorher "nur" der Oberkörper ). In...